Sexgeschichten Fickgeschichten
© Sextreffen-Portale 2016
Facebook Mail Twitter facebook

Sexgeschichten von Frauen

Fickgeschichten von Männern

Heisse Geschichten für jedermann

Über uns
Ich drehte mich zur Seite und sah meine Eroberung Marco von letzter Nacht schnarchend neben mir liegen. “Ach herjee”,….schoss es mir in den Kopf. Eigentlich sollte mich meine Eroberung sobald wir von der Disco bei mir zu Hause sein wollten, “sofort vernaschen”. So jedenfalls hatte sich das Marco vorgestellt sobald wir meine Türschwelle übertreten würden. Doch bei mir angekommen, bevorzugte der Herr doch erst einmal ein Glas Wein. Aus dem Glas Wein wurden letztlich mit Hilfe meiner Person 3 Flaschen Rotwein. Dies zmdst. würde erklären weshalb ich total ungevögelt und immer noch bekleidet in meinem Bett liege nebem einem Typ der nicht nur bekleidet, sondern auch noch seine Schuhe anhatte. Das ging ja wohl mal gar nicht. Ich rüttelte ihn,ich rüttelte recht unbehutsam an seiner rechten Schulter und forderte ihn mit mehrfacher Namensnennung dazu auf wach zu werden. Er erwiederte meine Aktion mit einem leichten Grummeln und begann mich mit einem halben geöffneten Auge anzuschielen. Im nu öffnete sich auch das zweite Auge und Marco schien zunächst etwas verwirrt. “Ja genau”, ging ich ihn sofort etwas schnippisch an. “Du Held bist nach 5 Gläsern Wein einfach eingeschlafen”. Marco wendete seinen Kopf nach links, nach rechts und schaute mich dann mit einem gierigen Blick an während er mit seiner rechten Hand seine nicht zu übersehende Morgenlatte durch die Jeanshose massierte. “Na dann sollten wir jetzt schleunigst damit weiter machen, womit wir letzte Nacht aufgehört haben”, schlug Marco vor. Und ehe ich seinen Vorschlag weder abschlagen noch befürworten konnte, packte er mich auch schon an den Schultern und drückte mich auf die Matratze. Von einer Sekunde auf die andere, war ich ihm zu Willen. Er riss mir meine Bluse samt BH über den Kopf und schaffte es gleichzeitig mir meinen Mini über die Beine und über die Füße zu ziehen. Ein Höschen hatte ich, wie so oft, ja eh nicht an. “Ja geil”, stöhnte ich auf. Er biß mir leicht in den Hals und vergrub bereits seine ersten Finger in meinem nassen Fötzchen. Gekonnt massierte er meinen G-Punkt und tastete sich mit seinen Lippen langsam abwärts Richtung meiner Brüste. Bei meinen Titten angekommen deren Nippel bereits wieder das Format von Treckerventilen eingenommen hatten angekommen, liebkoste er gekonnt mein Warzen und rührte mit seinen Fingern nun so wild in meinem nassen Loch, dass ich meinem ersten Orgasmus entgegen stöhnte. Es wurde immer intensiver und ich begann mein Becken in die Luft zu drücken währen sich meine Zehenspitzen allesamt in meine Richtung neigten.   +++ Supersüße Cleo 19j. erzählt ihre private Sexgeschichte von ihrem ersten mal mit 14j. +++ Marco drückte mich nun mit aller Kraft wieder runter, so das ich mich auch nicht mehr nach oben hin bewegen konnten. Er umfasste meinen Hals, drückte mit seinem kräftigen Unterarm meinen Oberkörper auf die Matratze und attackierte mit der anderen Hand nach wie vor meine nass triefende Möse. “Ja bitte”….,flehte ich ihn an. “Hör nicht auf!” Ab da gab seine Hand Vollgas und nach wenigen Sekunden entfachte das Martyrium ein gewaltiges Feuerwerk in meinem Kopf. Ich schrie mir etwa 5 Sekunden lang die Lust aus dem Leib und brach schwitzend und hechelnd zusammen. Doch statt einer bedürftigen Atempause schmiss sich Marco nun mit seinem ganzen Körper auf mich und drückte mich erneut mit beiden Armen zurück auf die Matratze. “Bitte nicht”, flehte ich ihn erneut an. Und ich meinte es eigentlich ernst…… Ehe ich mich versah hatte er auch schon ohne hinzunahme seiner Hand seinen dicken Schwanz an meinen Vorhügel angelegt und ihn mit einem Ruck in meine Möse gestoßen. Wie von Sinnen fing er an mich zu ficken. “Du kleine Fickfotze….,dir werde ich es schon zeigen was es heißt gefickt zu werden du kleine Nutte.” Er richtete sich auf, hielt mein Becken fest in seinen kräftigen Händen und stoßte mich wie kein anderer zuvor so krass durch, dass ich noch 2 weitere Orgasmen bekam. Das war so ziemlich, nach einer Gangbang Erfahrung, mein zweit geilstes Sexerlebnis.
Sexgeschichten von Frauen Fickgeschichten von Männern heisse Geschichten
Sexgeschichte Fickgeschichten
© sextreffen-portale 2016
mail mail twitter twitter facebook facebook Facebook
Über uns

Sexgeschichten von Frauen

Fickgeschichten von Männern

Heisse Geschichten für jedermann

Ich drehte mich zur Seite und sah meine Eroberung Marco von letzter Nacht schnarchend neben mir liegen. “Ach herjee”,….schoss es mir in den Kopf. Eigentlich sollte mich meine Eroberung sobald wir von der Disco bei mir zu Hause sein wollten, “sofort vernaschen”. So jedenfalls hatte sich das Marco vorgestellt sobald wir meine Türschwelle übertreten würden. Doch bei mir angekommen, bevorzugte der Herr doch erst einmal ein Glas Wein. Aus dem Glas Wein wurden letztlich mit Hilfe meiner Person 3 Flaschen Rotwein. Dies zmdst. würde erklären weshalb ich total ungevögelt und immer noch bekleidet in meinem Bett liege nebem einem Typ der nicht nur bekleidet, sondern auch noch seine Schuhe anhatte. Das ging ja wohl mal gar nicht. Ich rüttelte ihn,ich rüttelte recht unbehutsam an seiner rechten Schulter und forderte ihn mit mehrfacher Namensnennung dazu auf wach zu werden. Er erwiederte meine Aktion mit einem leichten Grummeln und begann mich mit einem halben geöffneten Auge anzuschielen. Im nu öffnete sich auch das zweite Auge und Marco schien zunächst etwas verwirrt. “Ja genau”, ging ich ihn sofort etwas schnippisch an. “Du Held bist nach 5 Gläsern Wein einfach eingeschlafen”. Marco wendete seinen Kopf nach links, nach rechts und schaute mich dann mit einem gierigen Blick an während er mit seiner rechten Hand seine nicht zu übersehende Morgenlatte durch die Jeanshose massierte. “Na dann sollten wir jetzt schleunigst damit weiter machen, womit wir letzte Nacht aufgehört haben”, schlug Marco vor. Und ehe ich seinen Vorschlag weder abschlagen noch befürworten konnte, packte er mich auch schon an den Schultern und drückte mich auf die Matratze. Von einer Sekunde auf die andere, war ich ihm zu Willen.     +++ Supersüße Cleo 19j. erzählt ihre private Sexgeschichte +++ Er riss mir meine Bluse samt BH über den Kopf und schaffte es gleichzeitig mir meinen Mini über die Beine und über die Füße zu ziehen. Ein Höschen hatte ich, wie so oft, ja eh nicht an. “Ja geil”, stöhnte ich auf. Er biß mir leicht in den Hals und vergrub bereits seine ersten Finger in meinem nassen Fötzchen. Gekonnt massierte er meinen G-Punkt und tastete sich mit seinen Lippen langsam abwärts Richtung meiner Brüste. Bei meinen Titten angekommen deren Nippel bereits wieder das Format von Treckerventilen eingenommen hatten angekommen, liebkoste er gekonnt mein Warzen und rührte mit seinen Fingern nun so wild in meinem nassen Loch, dass ich meinem ersten Orgasmus entgegen stöhnte. Es wurde immer intensiver und ich begann mein Becken in die Luft zu drücken währen sich meine Zehenspitzen allesamt in meine Richtung neigten. Marco drückte mich nun mit aller Kraft wieder runter, so das ich mich auch nicht mehr nach oben hin bewegen konnten. Er umfasste meinen Hals, drückte mit seinem kräftigen Unterarm meinen Oberkörper auf die Matratze und attackierte mit der anderen Hand nach wie vor meine nass triefende Möse. “Ja bitte”….,flehte ich ihn an. “Hör nicht auf!” Ab da gab seine Hand Vollgas und nach wenigen Sekunden entfachte das Martyrium ein gewaltiges Feuerwerk in meinem Kopf. Ich schrie mir etwa 5 Sekunden lang die Lust aus dem Leib und brach schwitzend und hechelnd zusammen. Doch statt einer bedürftigen Atempause schmiss sich Marco nun mit seinem ganzen Körper auf mich und drückte mich erneut mit beiden Armen zurück auf die Matratze. “Bitte nicht”, flehte ich ihn erneut an. Und ich meinte es eigentlich ernst…… Ehe ich mich versah hatte er auch schon ohne hinzunahme seiner Hand seinen dicken Schwanz an meinen Vorhügel angelegt und ihn mit einem Ruck in meine Möse gestoßen. Wie von Sinnen fing er an mich zu ficken. “Du kleine Fickfotze….,dir werde ich es schon zeigen was es heißt gefickt zu werden du kleine Nutte.” Er richtete sich auf, hielt mein Becken fest in seinen kräftigen Händen und stoßte mich wie kein anderer zuvor so krass durch, dass ich noch 2 weitere Orgasmen bekam. Das war so ziemlich, nach einer Gangbang Erfahrung, mein zweit geilstes Sexerlebnis.
Sexgeschichten von Frauen Fickgeschichten von Männern heisse Geschichten